Schwerpunkte in Forschung und Lehre

Forschung

Linguistik

  • Wortbildungstendenzen im Russischen und Polnischen
  • Wortbildung des Russischen und Polnischen mit Schwerpunkt Komposition
  • Konfixe
  • Pragmatik
  • Soziolinguistik
  • Gender Studies / Genderlinguistik / Queer-Linguistik
  • Sprachgebrauch und Politische Korrektheit / Sexismus / Diskriminierung
  • Sprache und Ideologie
  • Diskursanalyse
  • Lexikografie (ein- und zweisprachige Wörterbücher im Russischen, Polnischen und Deutschen)

Translatorik

  • Urkundenübersetzung
  • Sprach- und kulturübergreifende Übersetzungsprobleme
  • Äquivalenzproblematik

Lehre

Uniwersytet Opolski (WS 2008/2009-SS 2012)

Translatorik

  • Einführung in die Translatorik
  • Translatorische Textanalyse
  • Gemeinsprachliche Übersetzungsübungen (Polnisch-Deutsch)
  • Fachtextübersetzung (Wirtschaft, Recht) (Polnisch-Deutsch)
  • Urkundenübersetzung
  • Konsekutivdolmetschen
  • Verhandlungsdolmetschen
  • Notizentechnik
  • Fachsprache und Übersetzung
  • Sprachübergreifende Übersetzungsprobleme
  • Kulturelle und interkulturelle Aspekte im Translationsprozess

Linguistik

  • Kontrastive Grammatik Polnisch-Deutsch
  • Deskriptive Grammatik
  • Sprachvarietäten und Substandards im deutsch-polnischen Vergleich
  • Einführung in die Lexikografie

Deutsch als Fremdsprache

  • Allgemeiner DaF-Unterricht (A1-C2)
  • Grammatik und Stilistik
  • Textproduktion und Kreatives Schreiben in der Fremdsprache
  • Leseverstehen
  • Sprache und Kultur
  • Kulturaspekte in der Fremdsprachenausbildung

Universität Innsbruck (SS 2012-WS 2015/2016)

Russische/ Slawische Sprachwissenschaft (abgehalten in russischer Sprache)

  • Креативное словообразование между окказиональным и узуальным (Proseminar, WS 2012/2013)
  • Фонетика, фонология и орфоэпия русского языка (Vorlesung mit Übung, SS 2013)
  • Основы русского языкознания (Proseminar, WS 2013/2014)
  • Gender Studies – Пол, род, гендер в языке. Введение в гендерную лингвистику (Vorlesung mit Übung, SS 2014)
  • Ausgewählte Bereiche der russischen Sprachwissenschaft: Род (sexus) и пол (genus) в грамматике славянских языков (Projektseminar, WS 2014/2015)
  • Gender Studies – Пол и род в русских и польских грамматиках (Vorlesung mit Übung, SS 2015)
  • Einführung in die slawische Sprachwissenschaft (Vorlesung, WS 2015/2016

Polnische Sprachwissenschaft (abgehalten in polnischer Sprache)

  • Polski język naukowy (Vorlesung mit Übung, SS 2015)

Wirtschaftsuniversität Wien (WS 2015/2016-SS 2019)

Polnisch (abgehalten in polnischer Sprache)

  • Basissprachkurs Polnisch A0-A1 (mit Fachterminologie Wirtschaft)
  • Basissprachkurs Polnisch A1-A2 (mit Fachterminologie Wirtschaft)

Russisch (abgehalten in russischer Sprache)

  • Vorbereitungskurs für Wirtschaftskommunikation II – Russisch
  • Russische Wirtschaftskommunikation I
  • Auffrischungskurs Russisch A2-B1

Interkulturelle Kommunikation

Interkulturelle Wirtschaftskommunikation (Schwerpunkte: Sprachpolitik, Sprachmanagement, Laien- und Kommunaldolmetschen)

Lehraufenthalte / Gastvorlesungen

04/2018

Uniwersytet Warszawski, Wydział Lingwistyki Stosowanej, Instytut Komunikacji Specjalistycznej i Interkulturowej (im Rahmen des Erasmus-Programms „Lehrendenmobilität“)

  • Geschlechterbilder in Lehrwerken für Polnisch und Russisch als Fremdsprache
  • Werben polnische und deutsche Unternehmen kulturorientiert?
  • Können Personenbenennungen beliebig in Textsorten eingesetzt werden? Zur Relevanz eines geschlechtersensiblen Sprachbewusstseins für das Übersetzen und Dolmetschen
  • Geschlechtergerechte Sprache in der Wahrnehmung und Bewertung: Ein deutsch-polnischer Vergleich

05/2017

Univerza v Ljubljani, Filozofska fakulteta, Oddelek za prevajalstvo (im Rahmen des Erasmus-Programms „Lehrendenmobilität“)

  • Lexicography and its Contribution to Intercultural Studies
  • Language Ideologies: an Introduction to the Relation between Language and Ideology
  • On the Relation between Language, Gender, and Sexuality: an Introduction to Gender and Queer Linguistics with a Case Study on Conchita Wurst
  • What has Gender to do with Sex and Language? Discussing Some Gender Linguistic Questions

09/2015

Visiting Professor am Institut für Modern Languages and Cultural Studies der University of Alberta/Edmonton

  • Queer Linguistic Approaches to Russian and Polish Linguistics – Necessary or Unnecessary?
  • Conchita Wurst in Russian discourse: The Perception of Gender, Identity, and Nation in Russia

29.04.-03.05.2013

Università degli Studi di Milano, Dipartimento di Scienze della Mediazione Linguistica e di Studi Interculturali (im Rahmen des Erasmus-Programms „Lehrendenmobilität“)

  • Адаптация, употребление и восприятие интернационализмов в русском языке на примере слова хулиганство
  • Фиксирование связанных корней в двуязычных толковых словарях русского языка
  • Культурная специфика в языке – типы, явления, восприятие

Betreute Abschlussarbeiten

Mariana Svetozarova Raeva: Die Integrität osteuropäischen Migrationspotenzials am österreichischen Arbeitsmarkt. WU Wien 2019 (laufende Bachelorarbeit).

Daniela Kolarova: Internationale Unternehmen am russischen Markt. Zur Relevanz sprachlicher, kultureller und interkultureller Kenntnisse und zur Spezifik der russischen Unternehmenskultur. WU Wien 2019 (Bachelorarbeit).

Gergana Vasileva Rangelova: Antidiskriminierung in Unternehmen. Zum Diversitätsmanagement in der Creditanstalt Bank Austria unter besonderer Berücksichtigung von Gender und Alter: eine soziokulturelle Analyse. WU Wien 2018 (Bachelorarbeit).

Daniela Roth: Roma in der Slowakei: zwischen Marginalisierung und Integration. Zum Einfluss makro- und mikrostruktureller Faktoren auf ihren Bildungsweg, ihre Arbeitsmarktchancen und ihre wirtschaftliche Situation allgemein. WU Wien 2018 (Bachelorarbeit).

Karolina Hudyma: Polski jako język obcy: motywacja, cele, wyzwania. WU Wien 2017 (Bachelorarbeit).

Ganna Borysenkova: Geschlechterbilder und Geschlechterrollen in russischen Unternehmen. WU Wien 2016 (Bachelorarbeit).

Inna Machankova: Sex-Symbole und Stereotype in der Anzeigewerbung österreichischer und tschechischer Online- und Printmedien. WU Wien 2016 (Bachelorarbeit).

Dilafruz Khudoyberdieva: Gendernaja politika russkich kompanij. WU Wien 2016 (Bachelor-arbeit).

Irina Kinzner: Russlands Rückkehr zu traditionellen Geschlechterrollen. Eine kritische Dis-kursanalyse zu Putins Drei-Kind-Politik. Innsbruck 2015 (Bachelorarbeit).

Kamil Krzysztoforski: Die drei Farben. Übersetzungsprobleme bei der Untertitelung des Films „Weiß“ (Biały) von Krzysztof Kieślowski aus dem Polnischen ins Deutsche. Opole 2010 (Magisterarbeit).

Aleksandra Makowska: Literaturübersetzung und Übersetzungskritik. Zur Übersetzung des Romans „Der Vorleser“ von Bernhard Schlink ins Polnische. Opole 2010 (Magisterarbeit).

© Dennis Scheller-Boltz

Nach oben